Espressomobil rollt nach Oberösterreich


Coffe-To-Go-System Espressomobil mit September in OÖ

Mittwoch 05. September 2018  |  Newsroom

Espressomobil, ab sofort auch in Linz


Tell a friend...

LINZ. Die besten Geschichten entstehen bei einem ersten Kaffee. In diesem Fall war es ein Coffee to Go, bei dem sich die Unternehmer kennenlernten und eine zukünftige Geschäftspartnerschaft fixierten. Gregor Fürnhammer (33) und Richard Hacksteiner (34) leiten seit einigen Jahren erfolgreich die Gastronomie Personalvermittlung gastro:work und die Eventagentur na:bumm. Ab September bringen sie das über Jahre etablierte mobile premium Coffee-To-Go System Espressomobil als selbständige Franchise Partner nach Oberösterreich. Gregor Fürnhammer und Richard Hacksteiner visieren ein klares Ziel an: "Die Barista-Kultur, kombiniert mit italienischer Emotion, soll nun auch Events und Firmen in ganz Oberösterreich begeistern."


Warum Espressomobil nach Oberösterreich kommt

 

2012 ging die erste nostalgische Piaggio Ape an den Start - als Österreichs erste motorisierte Espressobar auf drei Rädern. Heute gehört der Renner im Retro-Design längst zum Straßenbild in vielen Teilen Österreichs - in Wien, Graz, Salzburg und neuerdings auch in Abu Dhabi sorgt Espressomobil bereits für hochwertigen Kaffeegenuss an fixen Standorten und auf Events, aber auch auf Firmenfeiern, Messen oder Promotions. Und jetzt haben die drei Unternehmer Peter und Reinhold Lindmoser sowie Moriz Fleissinger das nächste Ziel anvisiert. "Wir wollen unser erfolgreiches Konzept nun auch den Oberösterreichern schmackhaft machen", sagt Reinhold Lindmoser. Schließlich habe eine extra durchgeführte Potenzialanalyse ergeben, dass die Oberösterreicher heiß auf guten Kaffee sind. "Vor allem Linz mit seinen etablierten sowie auch aufstrebenden Unternehmen, Studenten und modern denkenden Menschen ist offenbar für unser junges und dynamisches Konzept offen", erläutert Franchise-Nehmer Gregor Fürnhammer.


An den derzeitigen Standorten verzaubert Espressomobil bereits nicht nur durch sein attraktives Erscheinungsbild, sondern vor allem mit duftendem Kaffee. Denn für Espressomobil wird eine eigene Mischung aus direkt gehandelten 80% Arabica und 20% Robusta Bohnen geröstet - die ausgebildete Barista mit reinstem Alpquellwasser und Frischmilch zubereiten. Für Events und Firmenfeiern kann für eine Tagespauschale aus unterschiedlichen mobilen Kaffeebars mit Barista-Betreuung ausgewählt werden. Das Motto dabei ist immer Plug & Play, was die Inbetriebnahme betrifft. In max. 15 Minuten Aufbauzeit können frischer Kaffee, Milch und Teespezialitäten zubereitet und Gäste mit feinstem Geschmack verzaubert werden. Das ist Premium to Go!


Über Espressomobil

 

Espressomobil wurde 2012 von Peter Lindmoser und Moriz Fleissinger als erster mobiler Kaffeeanbieter in Österreich gegründet. Espressomobil ist heute in Österreich mit insgesamt 27 Fahrzeugen und 14 rollenden Kaffeebars an 12 mobilen Standorten präsent. In den letzten 12 Monaten starteten erfolgreich die ersten Franchisepartner in Graz, Salzburg und Abu Dhabi. Vom Designmarkt bis hin zur Formel 1 und zum Champions League Finale 2016 in Mailand, betreut man über 2.000 Veranstaltungstage pro Jahr in ganz Österreich und international. Espressomobil setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 25 Mitarbeitern rund 1,5 Mio. EURO um.



Web: http://www.espressomobil.at 
Facebook:  https://www.facebook.com/espressomobil
Instagram: http://www.instagram.com/espressomobil 

COMMUNITY

NEWS

„Wunsch-Punsch“ der Make-A-Wish Foundation

am 3.12.2016, um 15:00 - 19:00 Uhr, in 1010 Wien, Sonnenfelsgasse 13

 


ITdesign mit neuem Corporate Design

Präsentation in der Wolke 21 im Saturntower

 


Ärtzeball spendet 50.000 Euro an Make-A-Wish Foundation

Hilfsorganisation erfüllt Herzenswünsche schwerkranker Kinder

 


TERMINE

Punsch & Maroni

NovMo, 12.

Hass & Haas Teehaus
1010 Wien

Red Bull Media House
18:00 - 22:00 Uhr



BILDERDOWNLOAD

HOW 2 FIND US